Sabine Klosterer Portrait in Lehnstuhl

Sabine Klosterer

  • Institutsgründerin und Leiterin
  • Psychosoziale Beraterin
  • Anerkannte Beraterin gemäß § 95 Abs. 1a AußStrG (Elternberatung vor einvernehmlicher Scheidung)
  • Zertifizierte Supervisorin & Coachin
  • Diplomierte Erwachsenentrainerin
  • Weiterbildung in Systemischer (Familien-)Beratung
  • Laufende Fortbildungen laut Berufsausübungsgesetz
  • Psychotherapeutisches Propädeutikum

2003 habe ich als Trainerin und Projektkoordinatorin im arbeitsmarktpolitischen Bereich zu arbeiten begonnen und bis heute Menschen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Herkunft und Ausbildungsniveaus begleitet.

Seit 2008 bin ich als Psychosoziale Beraterin in der Einzel-, Paar- und Familienberatung in eigener Praxis tätig. Einer meiner Schwerpunkte ist die Paar- und Familienberatung, sowie die Scheidungsbegleitung.

Als Supervisorin unterstütze ich Personen und Gruppen darin, mehr Klarheit in ihrem Berufsfeld zu erlangen.

2014 gründete ich meine Praxis für Lebens- und Sozialberatung und ein Jahr später das Institut für Lebens- und Sozialberatung in Wiener Neustadt.

Diese Vielfalt und Abwechslung in meiner Arbeit sind für mich Herausforderung und Bereicherung zugleich. Meine bisherigen Erfahrungen weitergeben zu können und Auszubildende ein Stück weit auf ihrem Weg begleiten zu dürfen, erfüllt mich mit großer Freude.

Besonders wichtig ist mir in meiner Arbeit Wertschätzung und ehrliches Interesse jeder/m Einzelnen gegenüber. Authentizität, Empathie und eine hohe Sensibilität sowie Menschlichkeit sind für mich im Umgang mit Menschen Voraussetzung.

Ich wurde 1977 in Wien geboren, wo ich bis zu meiner Matura gelebt habe. Danach habe ich einige Zeit in Graz, Klagenfurt und Wiener Neustadt verbracht, um dann 2021 im schönen Bad Sauerbrunn anzukommen.
Ich habe früh geheiratet und 2 Kinder bekommen. Nach meiner Scheidung war ich einige Jahre Alleinerzieherin, bis ich dann auf einen Mann traf, der auch bereits 4 Kinder hatte und wir gemeinsam als Patchworkfamilie mit einem gemeinsamen Kind uns den Herausforderungen dieser speziellen Konstellation stellten. Leider kam es auch hier nach zehn Jahren zur Trennung.
Aufgrund eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig es sein kann, sich Unterstützung zu Beziehungsthemen zu holen. Ich bin der festen Überzeugung, dass sich Beziehungsarbeit immer lohnt!
In meiner Freizeit bin ich gerne mit meinem Golden Retriever im Wald oder in den Bergen unterwegs. Die Natur ist für mich eine wichtige Energiequelle. Leidenschaftlich kann ich mich in Bücher vertiefen oder mich auf der Suche nach antiken Möbelstücken oder anderen historischen Gegenständen verlieren.
Ich würde mich selbst als realistische Optimistin und Querdenkerin beschreiben!

Mein Beratungsstil ist systemisch orientiert. Das bedeutet, dass ich Sie ressorcen-, ziel- und lösungsorientiert in einem zeitlich begrenzten Rahmen unterstütze. Als systemische Beraterin befasse ich mich vordergründig nicht mit dem „Problemträger“, sondern betrachte Ihr ganzes System und stehe Ihnen mit meiner Erfahrung und Kreativität als „impulsgebende Fragestellerin“ zur Seite. Meine Haltung ist wertschätzend und allparteilich – Anwesenden, wie auch externen Dritten gegenüber.
Im Mittelpunkt der Beratung stehen Sie als Klient(en) mit Ihrer Persönlichkeit, Ihren individuellen Bedürfnissen, Stärken und Schwierigkeiten. Die Beratung wird als gemeinsamer Arbeitsprozess verstanden, in dem Sie als bester Kenner Ihrer selbst Ihren eigenen Veränderungs- und Entwicklungsprozess gestalten und ich Sie durch meine Fach- und Sozialkompetenz anleite, um neue Handlungsmöglichkeiten zu finden.

  • Aufstellung mit dem Systembrett – Sie haben die Möglichkeit, Ihr Anliegen auf einem Holzbrett mittels Figuren darzustellen. Gedanken werden sichtbar und begreifbar gemacht, ohne großes Zerreden bzw. Zerdenken. Aus der Adlerperspektive werden eingefahrene Kommunikations- und Beziehungsmuster sichtbar. Durch die neuen Erkenntnisse kann dann in Folge an einem Lösungsbild gearbeitet werden.
  • Zirkuläre Fragen, Unterscheidungs- und Skalierungsfragen, Verschlimmerungsfragen, Refraiming (Umdeuten von Situationen), Hypothesenbildung, Metaphernarbeit, Genogrammarbeit, paradoxe Intervention,Tetralemmaarbeit, Skulpturarbeit.
  • Gewaltfreie Kommunikation und NLP

Es besteht die Möglichkeit einer tiergestützten Begleitung vor Ort.

Logo Institut Klosterer

Psychosoziale Beratung | Supervision | Coaching

Therapiegespräch

Einzelberatung

 

Als systemische Beraterin begleite ich Sie bei Ihren persönlichen Problem-, Konflikt- und Entscheidungsituationen und erarbeite mit Ihnen gemeinsam neue Perspektiven und Lösungsmöglichkeiten. 

Einzelberatung ist sinnvoll, wenn:

  • Sie sich in einer Akut-Situation befinden und eine Krise zu bewältigen haben
  • sich Fragen zu Beruf und Karriere ergeben
  • Sie Ihre eigenen Beziehungs- und Konfliktmuster erkennen und verändern wollen
  • Zukunftsperspektiven fehlen und Sie neue Zukunftspläne schmieden wollen
  • Sie sich in einer schwierigen Entscheidungssituation befinden
  • Sie neue Handlungsalternativen finden möchten
  • Sie sich durch Krankheit bzw. Krankheit nahestehender Menschen aus der Bahn geworfen fühlen
  • Sie durch den Verlust von Angehörigen nicht mehr in den Alltag zurückzufinden glauben

Einzelberatung (60 Minuten)          € 90,-

 

Paarberatung

Gemeinsam den eigenen Weg gehen

Jedes Paar hat den Wunsch nach einer erfüllenden Partnerschaft. Was über Jahre hinweg gut gelingen mag, kann jedoch plötzlich und unerwartet oder aber auch leise schleichend ins Wanken geraten. Wenn Sie das Gefühl haben, sich in Ihrer Beziehung in einer „Sackgasse“ zu befinden und nach einem Ausweg suchen, ist es durchaus sinnvoll, dass Sie sich für eine Paarberatung entscheiden. 
In der systemischen Beratung gelingt es in relativ kurzer Zeit, zu ungünstigen Verhaltensweisen, die ursprünglich zu Problemsituationen führen, praktische Handlungsalternativen zu entwickeln.

Paarberatung ist sinnvoll, wenn:

  • Konfliktsituationen, Streit oder Schweigen den Alltag bestimmen
  • Sie Ihr Kommunikations- und Konfliktverhalten verbessern wollen
  • Sie unterschiedliche Zukunftsvorstellungen haben
  • Sie sich bezüglich Familienplanung unsicher bzw. uneinig sind
  • das Elternsein und gleichzeitig Paarsein nicht mehr gelingt
  • das Leben als Patchworkfamilie gelingen soll
  • Sie oder Ihr Partner sich in einer Lebenskrise befinden (Burnout, Midlife Crises, Sinnkrise)
  • äußere Einflüsse (Fernbeziehung, Krankheit, Sucht, Arbeitslosigkeit) zu Problemen führen
  • das Herkunftssystem (Eltern, Geschwister) eines oder beider Partner zu Problemsituationen führt
  • einer der Partner oder beide über Trennung nachdenken

Paar- bzw. Familienberatung       € 120,-

Glückliches Paar Mann und Frau
große Familie

Familienberatung

„Zufriedene Eltern – glückliche Kinder“

Familienleben – damit ist viel Freude und auch jede Menge Herausforderung verbunden. Das Zusammenleben von Erwachsenen und Kindern ist ein bereicherndes Abenteuer voll interessanter Überraschungen – Leben pur mit allen Höhen und Tiefen. Idealvorstellungen treffen im Alltag auf die Realität, Wünsche treffen auf die Wirklichkeit.
Als systemische Beraterin liegt mein Fokus nicht auf einem vermeintlichen Problemträger, sondern auf dem Gesamtsystem Familie. Ich helfe Ihnen dabei, Beziehungen zwischen den Familienmitgliedern zu klären, Konflikte zu bereinigen und Verstrickungen zu lösen. Je nach Anforderung, arbeite ich sowohl mit einzelnen Familienmitgliedern oder auch mit der gesamten Familie.

Familienberatung ist sinnvoll, wenn:

  • Sie sich ständig gestresst fühlen, durch Überforderung bzw. Dauerbelastung
  • Patchwork gelingen soll – eine besondere Herausforderung und Chance
  • Sie kurz vor einer Trennung stehen oder diese gerade vollzogen haben
  • Sie als Alleinerzieher/in Hilfe benötigen
  • es unter Ihren Kindern ständig zu Geschwisterrivalitäten kommt
  • Ihr Kind auffälliges Verhalten (Aggression, Rückzug, Einnässen) zeigt
  • Sie auf dem Weg durch die Pubertät Unterstützung benötigen
  • Sie oder Ihre Kinder von körperlicher oder seelischer Gewalt betroffen sind
  • Sie Generationskonflikte bearbeiten wollen
  • Sie in der Familie einen Todesfall erlitten haben und Begleitung während der Trauer benötigen

Paar- bzw. Familienberatung       € 120,-

Elternberatung § 95 Abs. 1a Außerstreitgesetz

Verpflichtende Elternberatung vor einvernehmlicher Scheidung 95 Abs. 1a Außerstreitgesetz

Möchten sich Eltern minderjähriger Kinder einvernehmlich scheiden lassen, so sind sie verpflichtet, eine Beratung in Anspruch zu nehmen.

Inhaltlich stehen die Bedürfnisse der Kinder in der Scheidungssituation im Mittelpunkt

  • Wie erleben Kinder/Jugendliche die Trennung der Eltern und welche Bedürfnisse, Wünsche und Ängste haben sie und welche Reaktionen zeigen sie?
  • Was brauchen Kinder, um die Trennungssituation gut bewältigen zu können und wie können sie dabei unterstützt werden?
  • Neugestaltung des Alltags nach der Trennung
  • Rechte der Kinder auf Fürsorge, Geborgenheit, Schutz, sowie auf verlässliche Kontakte zu beiden Elternteilen

Eine Elternberatung ist dem Gericht, durch Vorlage einer Bestätigung, glaubhaft zu machen und soll allen Beteiligten helfen, mit der neuen Situation umgehen zu können.

Elternberatung nach §95 Abs. 1a AusStrG       € 120,-

streitendes Pärchen

Erziehungsberatung

Inhalte der Erziehungsberatung

  • Scheidungsfolgen für Kinder
  • Loyalitätskonflikte
  • Bindungstoleranz
  • Unterstützung bei der Neustrukturierung wie z.B. Besuchsrecht, Kinderbetreuung, Finanzsituation,….
  • Stärkung der Erziehungskompetenz
  • Emotionale und soziale Entwicklung des Kindes
  • Bedürfnisse des Kindes
  • Erziehungsstile – Regeln und Grenzen
  • Erziehungsmaßnahmen: aktives Zuhören, Lob und Belohnung, Vorgehen bei Regelverstößen
  • Verhaltensauffälligkeiten: Ängste, Unsicherheit, Aggression, Einnässen….
  • Umgang mit Gefühlen/Emotionen
  • Schule – Leistung und Förderung
  • Gesundheit, Bewegung und Ernährung

Erziehungsberatung (60 Minuten)      € 90,-

Praxisgemeinschaft Klosterer

Am Institut für Lebens- und Sozialberatung steht Ihnen ein multiprofessionelles Team aus unterschiedlichen Berufsgruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zur Verfügung.

Simon Mitterbauer, BA

Soziologe | Sozialpädagoge | Lebens- und Sozialberater in Ausbildung unter Supervision | wo-lang Coach | Vortragstätigkeit & Seminare

Schwerpunkte:
• Leben und Veränderung
• Kommunikation
• Erziehung
• Leadership

Kontakt:
• + 43 660 320 8 800
• info@wolang.at
www.wo-lang.at

Carmen Winter

Psychosoziale Beraterin in Ausbildung unter Supervision

Meine Schwerpunkte: 

 

Unter meinem Motto “Für dich selbst” möchte ich sämtliche Lebensbereiche berühren, die Ihnen wichtig sind. Immer wieder stoßen wir in unserem Leben auf neue Herausforderungen. Mein Ziel ist es Sie dabei zu unterstützen und gemeinsam neue Perspektiven zu entdecken. Ich freue mich auf Klientinnen und Klienten ab dem Jugendalter. Meine aktuellen Themen: Die Steigerung des Selbstwerts. Die Früherkennung von Stress & Burnout. Ebenso “Verlust oder Trennung” einer nahe stehenden Person oder die Auseinandersetzung rund um das Thema “Sterben und Tod”. 

www.fuerdichselbst.at

Evelin Schwarz

Psychosoziale Beraterin in Ausbildung unter Supervision

Einzelberatung für Jugendliche und Erwachsene

Familienberatung

Konfliktberatung

Krisenzeiten 

Entscheidungen 

Resilienztraining 

www.evelinschwarz.at 

Portrait Aleksandra
Aleksandra Golubovic

Psychosoziale Beraterin in Ausbildung unter Supervision

Markus Fasching
Markus Fasching

Psychosozialer Berater in Ausbildung unter Supervision
Dipl. Fitness- und Gesundheitstrainer

Themenschwerpunkte:

Persönlichkeitsentwicklung

Bewältigung des Alltags

Stressmanagement

Selbstbildoptimierung

Begleitung zum Wohlfühlkörper

Sie erreichen mich unter: +43 664 46 66 307

"Beratung im Zentrum"

Ein Projekt der Ausbildungsakademie

Wir freuen uns, Sie darüber zu informieren, dass wir unser Non-Profit-Projekt „Beratung im Zentrum“ ab September 2023 wieder starten werden.

Die TeilnehmerInnen unseres Diplomlehrganges „Lebens- und Sozialberatung/ Psychosoziale Beratung“ müssen im Zuge Ihrer Ausbildung 750 Stunden fachliche Tätigkeit absolvieren. Irgendwann kam die Idee auf, dass es eine tolle Sache wäre, wenn unsere Auszubildenden nicht nur den theoretischen Teil des Lehrgangs, sondern auch den praktischen Teil direkt vor Ort am Institut absolvieren könnten. Zudem kam der caritative Gedanke auf, auch einkommensschwachen Personen oder Personen, die sich aufgrund besonderer Lebensumstände aktuell in finanziellen Nöten befinden, Beratung zugänglich zu machen.

Angedacht und umgesetzt, entstand so bereits im Jänner 2020 „Beratung im Zentrum“. Aufgrund von Corona musste das Projekt allerdings nach kurzer Zeit wieder auf Eis gelegt werden. Im September 2023 werden unsere aktuell angehenden psychosozialen BeraterInnen in Ausbildung unter Supervision erneut von Montag bis Freitag für Sie zur Verfügung stehen.

„Beratung im Zentrum“ dient als zusätzliche Anlaufstelle für Menschen aus der Stadt, die sich in Krisensituationen befinden und rasch und unbürokratisch Hilfe suchen.

Unser Beratungsangebot zielt darauf ab, Einzelne, Paare und Familien bei unterschiedlichsten psychosozialen Themen zu unterstützen und zu begleiten. Die Themen, mit denen Sie sich an uns wenden können, sind vielfältig:

  • Identitätsfragen
  • Beziehungskonflikte
  • Trennungssituationen
  • Fragen zu Elternschaft und Erziehung
  • Konflikt und Mobbing
  • Verlust und Trauer
  • Einsamkeit
  • Stress
  • Umgang mit Krankheit und/oder Behinderung
  • Jobverlust
  • Neuorientierung
  • u.v.m.

Alle Personen, die in Wiener Neustadt und Umgebung wohnen oder arbeiten und aufgrund ihrer Einkommens- bzw. Lebenssituation derzeit finanzielle Engpässe haben:

  • Mütter/Väter in Karenz
  • PensionistInnen mit Mindestpension
  • SchülerInnen
  • StudentInnen
  • Lehrlinge
  • Zivildiener, Präsenzdiener
  • Einkommensschwache Personen (Richtwert: alleinstehende Personen – maximal EUR 1.800,- brutto)
  • Personen mit hohen finanziellen Verpflichtungen (Unterhaltszahlungen, Kredite, …)
  • Arbeitslosigkeit
  • MindestsicherungsbezieherInnen
  • SozialhilfeempfängerInnen

Die Beratungseinheit (50 Minuten) kann gegen eine Aufwandsentschädigung von EUR 25,- in Anspruch genommen werden. Das Beratungsangebot kann bis zu 5 Sitzungen – zu den angeführten Konditionen – genutzt werden.

Das Beratungsangebot ist rein kostendeckend und nicht gewinnorientiert ausgelegt.

Wir arbeiten auf Basis der systemischen Beratung. Im Mittelpunkt steht die akute Entlastung durch das Gespräch und die gemeinsame ressourcen- und lösungsorientierte Arbeit.

Alle BeraterInnen unterliegen der gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht und befinden sich in engmaschiger Supervision. Wenn nötig, verweisen wir an PsychotherapeutInnen bzw. FachärztInnen oder entsprechende Institutionen.

Sie können sich gerne telefonisch unter 0676/603 87 50 (donnerstags 9 bis 13 Uhr), per Mail biz@institut-klosterer.at oder mittels Kontaktformular (www.institut-klosterer.at) mit uns in Verbindung setzen. Wir sind bemüht, binnen 48 Stunden mit Ihnen in Kontakt zu treten und einen persönlichen Gesprächstermin innerhalb einer Woche zu ermöglichen.

In akuten Krisensituationen können sich Kinder & Jugendliche an Rat auf Draht unter 147, Erwachsene an die Telefonseelsorge unter 142 wenden.

Leitung & Koordination:

Sabine Klosterer

Sabine Klosterer

Institutsleitung, Lehrgangsleitung „Diplomlehrgang Psychosoziale Beratung“, Dipl. Psychosoziale Beraterin, Anerkannte Beraterin gemäß § 95 Abs. 1a AußStrG (Elternberatung vor einvernehmlicher Scheidung), Zertifizierte Supervisorin & Coach, Dipl. Erwachsenentrainerin, Psychotherapeutisches Propädeutikum

Natalie Rieder

Natalie Rieder

Projektleitung „Beratung im Zentrum“, Psychosoziale Beraterin in Ausbildung unter Supervision

SupervisorInnen: Sabine Klosterer, Ing. Kurt Bergles MSc, Mag. Sylvia Kabelka, Angelika Kroyer MSc, Dipl. Päd. Heidemaria Secco BEd 

Unsere Lebens- und SozialberaterInnen/Psychosoziale BeraterInnen in Ausbildung unter Supervision: Julia Beke, Dietmar Kapps, Daniela Kotzegger, Shirin Lerchster, Michaela Minarik, Rosita Obrutsch, Natalie Rieder, Claudia Stummer, Carmen Winter

  • Der Erstkontakt kann direkt über die HP institut-klosterer.at mittels Kontaktformular, per Mail biz@institut-klosterer.at oder telefonisch unter 0676/603 87 50 erfolgen.
  • Die Koordinatorinnen weisen, je nach Anliegen, eine/n entsprechende/n Psychologische/n BeraterIn in Ausbildung unter Supervision zu.
  • Diese/r wird sich dann, zwecks Terminvereinbarung für ein Erstgespräch binnen 48 Stunden bei Ihnen melden.
  • Ein Erstgespräch vor Ort ist innerhalb einer Woche ab Kontaktaufnahme gewährleistet.
  • Sämtliche Beratungen werden anonymisiert erfasst, und jede/r BeraterIn ist angewiesen, anonymisierte Protokolle zu führen.
  • Die von Ihnen gemachten Angaben werden anonymisiert zwischen BeraterInnen- und SupervisorInnen zwecks Qualitätssicherung ausgetauscht und besprochen.
  • Alle BeraterInnen unterliegen den Vorgaben der DSGVO, sowie der gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht.
  • Die Aufwandsentschädigung ist in bar vor Ort zu begleichen.
  • Aus rechtlichen Gründen werden Ihre Daten bis 5 Jahre nach der letzten Beratung gespeichert.